Art. 24 VAG

Aufgaben

3. Kapitel: Ausübung der Versicherungstätigkeit
3. Abschnitt: Verantwortlicher Aktuar oder verantwortliche Aktuarin


Gesetzestext

Aufgaben

1Der verantwortliche Aktuar oder die verantwortliche Aktuarin trägt die Verantwortung dafür, dass:

a. die Solvabilitätsspanne richtig berechnet wird und das gebundene Vermögen den aufsichtsrechtlichen Vorschriften entspricht;

b. sachgemässe Rechnungsgrundlagen verwendet werden; und

c. ausreichende technische Rückstellungen gebildet werden.

2 Stellt er oder sie Unzulänglichkeiten fest, so informiert er oder sie unverzüglich die Geschäftsleitung des Versicherungsunternehmens.

3 Ausserdem erstellt er oder sie regelmässig zuhanden der Geschäftsleitung oder, für die ausländischen Versicherungsunternehmen, zuhanden des oder der Generalbevollmächtigten einen Bericht. Zu den festgestellten Unzulänglichkeiten sind im Bericht die vorgeschlagenen Massnahmen sowie die tatsächlich ergriffenen Massnahmen anzugeben.

4 Die FINMA erlässt nähere Vorschriften über die Aufgaben des verantwortlichen Aktuars oder der verantwortlichen Aktuarin und über den Inhalt des Berichts.

Verordnungstext


Art. 99 AVO Verantwortlicher Aktuar

1 Der verantwortliche Aktuar oder die verantwortliche Aktuarin müssen über den Titel «Aktuar SAV» oder einen gleichwertigen Titel verfügen.

2 Die FINMA kann auf Antrag auch eine entsprechende fachliche Ausbildung verbunden mit einer mindestens fünfjährigen Berufserfahrung als Aktuar oder Aktuarin als Nachweis der beruflichen Fähigkeiten anerkennen.

3 Der verantwortliche Aktuar oder die verantwortliche Aktuarin muss mit den schweizerischen Gegebenheiten (Gesetzgebung, Aufsichtsrichtlinien, Versicherungsmarkt) vertraut sein.

Art. 3 AVO-FINMA Inhalt des Berichtes

1 Der Bericht stellt den aktuellen Stand und die möglichen Entwicklungen der Gesellschaft aus aktuarieller Sicht dar, namentlich versicherungstechnische Entwicklungen, welche die finanzielle Lage des Unternehmens gefährden.

2 Der Bericht enthält alle notwendigen Informationen zu Artikel 24 Absatz 1 Buchstaben a–c VAG. Ferner informiert er über das technische Ergebnis der Produkte.

3 Neben den spezifischen materiellen Feststellungen macht der Bericht auch Aussagen darüber:

a. welche Grundlagen, Parameter und Modelle verwendet wurden; und

b. wie empfindlich die Resultate auf Veränderungen der Parameter reagieren.

Rundschreiben





Praxis (FINMA-Mitteilungen, Erläuterungen)



Gesetzesmaterialien



Rechtsprechung



Literatur



Rechtsvergleich (EU Richtlinien)



Varia





Untergeordnete Seiten (1): Gesetzesmaterialien zu Art. 24 VAG
Comments